Prof. Dr. Christian Schütte-Bäumner

Mein Name ist Christian Schütte-Bäumner und ich wohne mit meiner Familie im ländlichen, östlichen Teil des wunderschönen Wiesbadens. Als wissenschaftlich ausgebildeter Sozialpädagoge blicke ich auf umfassende berufliche Erfahrungen mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen zurück.

Im Bereich Krankenhaussozialdienst, Altenhilfe, AIDS-Hilfe sowie im Arbeitsfeld der Hospizarbeit und des Palliative Care wurde ich mit vielen komplexen, psychosozial belastenden und insgesamt herausfordernden Lebenslagen von Adressat:innen Sozialer Arbeit konfrontiert. Erfahren habe ich, wie hilfreich und wirksam Methoden der Sozialen Arbeit, und hier insbesondere auch die auf Kommunikation und Gesprächsführung bezogenen Methoden, sein können.

Qualifikationen Kommunikation

  • Coaching (ISAPP) Trainer (FH)
  • Coaching und Supervision (Systemisches Coaching)
  • Beratung (systemische Beratung)
  • Beratung (psychosozialer und klientenzentrierter Beratungsansatz)
  • Psychotherapie begrenzt auf gesprächspsychotherapeutische Interventionen
    bei Anpassungsstörungen oder akuten Belastungsstörungen
  • Kursleiter Autogenes Training
  • Kursleiter Progressive Muskelrelaxation

Beruflicher Werdegang und berufliche Grundqualifikationen

  • seit 09/2014 Professur Soziale Arbeit, ab 03/2019 mit dem Schwerpunkt Gesundheitsbezogene, klinische Soziale Arbeit am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain 
  • 2018-2024 Dekan am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain
  • Kursleiter Palliative Care /Palliativmedizin, DGP zertifiziert (2018)
  • Weiterbildung Palliative Care, DGP zertifiziert (2016)
  • Coaching an der Hochschule RheinMain, ISAPP Institut Sozialer Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung (2016)
  • Psychotherapie | Staatliche Erlaubnis zur Psychotherapie (Heilerlaubnis) Gesundheitsamt Frankfurt (2012)
  • Klinischer Sozialarbeiter, Fachsozialarbeiter für Klinische Sozialarbeit, zertifiziert durch die Zentralstelle für Klinische Sozialarbeit European Centre for Clinical Social Work sowie durch das Institut für Psycho-Soziale Gesundheit (IPSG) (2011)
  • Dr. phil. am Fachbereich Erziehungswissenschaften Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (2006)
  • Diplom-Pädagoge (Univ.) Studium der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (2001)
  • Staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) (1999)
  • Diplom-Sozialpädagoge (FH) Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Frankfurt/M., heute Frankfurt University of Applied Sciences, Schwerpunkt “Hilfen in besonderen Lebenslagen”, “Soziale Ausschließung”, “Theaterpädagogik”, “psychosoziale Beratung” (1998)
  • Krankenpflege, Staatliches Examen Krankenpfleger, RP Darmstadt (1993)

Arbeitsmaterialien, Veröffentlichungen, Vorträge, Forschung

Nach oben scrollen